Crosman Maximus Pressluftgewehr
Art.-Nr.:
5568

Crosman Benjamin "WILDFIRE" PCP Pressluftgewehr

 

- gezogenner Lauf 

- Visierung verstellbar

- Pressluftkartusche bis 130 Bar mit Quick Fill 

- Polymerschaft 

- Manometer für die Druckanzeige an der Unterseite

- Länge: ca. 106 cm 

- Gewicht: ca. 2330 g

- manuelle Sicherung 

- Kaliber: 4,5 mm Diabolos 

Energie:
unter 7,5 Joule
Kaliber:
4,5 mm / .177
Schuss:
Einzellader
Munition:
Diabolo
Länge:
105 cm
Gewicht:
ca. 2330g
  • Compressed Air

    Pressluft betriebene Waffen -  PCP ( PRE CHARGED PRESSURE)

    Die so genannten „Kaltgas“ betriebenen Waffen werden unterteilt in die Gruppen Federdruck, CO² und Pressluft (PCP).

    Der Vorteil der CO² und PCP Waffen liegt auf der Hand. Im Gegensatz zu den Federdruck betriebenen Konstruktionen bieten sie ein vollkommen erschütterungsfreies Schießen ohne Präzisionsverlust.

    Wird CO² eher bei den Plinking Modellen verwendet  wo kompakte Konstruktionen gefragt sind, bevorzugt man Pressluft bei Matchmodellen. Hier kommt es auf Präzision und konstante Leistung an.

    Die Pressluftkartuschen, wahlweise aus Stahl oder Aluminium, werden mit Kompressor, Pumpe oder von einer großen Flasche befüllt.  Dies schränkt eine schnelle Verfügbarkeit und Mobilität, im Vergleich zu CO², beim Nachfüllen ein.

    Der Druck von bis zu 300bar wird durch einen eingebauten Manometer in der Kartusche kontrolliert.

    Eine  definierte Kontrolle durch den TÜV , spätestens alle 10 Jahre, ist bei Wettkämpfen vorgeschrieben und wird Freizeitschützen empfohlen.

    Der höhere Anspruch an Sicherheit und Technik hat wie so oft seinen Preis.

    Somit sind Pressluft betriebene  Waffen in der Regel  teurer  als Federdruck  oder CO² Waffen.

    Ist der Ablauf in der Waffe ähnlich der einer CO², so unterscheidet die Pressluftwaffe sich doch im Detail durch das Entfallen des Verdampfer Raums.  Dafür wird aber ein Druckminderer benötigt.