Borner PM-X CO² Luftpistole NNB
Art.-Nr.:
5502
UVP: € 49,90

Borner PM-X

Die Borner PM-X CO² Luftpistole kommt im Kaliber 4,5 mm BB und ist aus schlagfestem Polymer gefertigt.

Das Griffstück aus schlagfestem Polymer liegt gut in der Hand. Die Strukturierung verbessert zudem noch einmal die Griffigkeit.



Betrieben wird die Borner PM-X mit einer handelsüblichen 12g CO² Kapsel. Die CO² Kapsel und die Stahl BBs werden bei diesem Modell

im Griffstück untergebracht. Hierzu wird einfach die Griffstückschale nach hinten gezogen. Das Magazin bietet Platz für 17 Stahlrundkugeln im Kaliber 4,5 mm BBs.

CO² Luftpistole – Non Blowback

Gewicht: 264g

Kaliber: 4,5 mm BB

Schuss: 17 Schuss

Länge: 16 cm

Energie: ca. 2,5 Joule

Energie:
unter 7,5 Joule
Kaliber:
4,5 mm / .177
Schuss:
17
Munition:
BBs
Länge:
160 mm
Gewicht:
264g
  • CO2

    CO² Waffen

    Die heutigen Nachbildungen „scharfer Waffen“ wäre ohne CO² Antrieb undenkbar.

    Waren früher die Kohlendioxid betriebenen Repliken eher Interpretationen der realen Vorbilder, so sind es heute exakte Nachbauten, die einen direkten Vergleich nicht zu scheuen brauchen.

    Schnelle Schußfolgen wie beim Original, oftmals verbunden mit einem realistischen Impuls, dem so genannten Blowback, sorgen für realistisches Feeling.

    Nicht für Wettkampfschützen, sondern für das Freizeitschießen, Plinking.

    Hier steht der Spaß im Vordergrund, ohne dabei die Präzision aus dem Visier zu verlieren.

    Übrigens….das für die Handelsüblichen CO² Kapseln verwendete Kohlendioxid ist ein Abfallprodukt der Industrie und wird nicht extra generiert…. Schießen ohne Reue …..

     

    Die Technik

    Das flüssige CO² strömt aus der Kapsel, die ca 60bar Druck hat, in den so genannten Verdampfer Raum, wo es gasförmig wird.

    Von hier aus geht es weiter zum Ventil.  Durch den Impuls des Hahns oder Schlagstücks beim betätigen des Abzugs, wird eine Portion CO² freigegeben.

    Diese treibt das Geschoss an, wirkt je nach Modell auf den Verschluss um einen Blowback Effekt zu erzeugen, etc.

    CO² mag, wie wir Menschen auch, am liebsten Temperaturen um die 21 Grad Celsius. Wird es kälter zieht es sich zusammen und verliert seine Leistungsfähigkeit. Bei extrem schnellen Schußfolgen kann es dadurch zum so genannten „Cool down Effekt“ kommen.

    Eine kurze Pause zum regenerieren reicht aus und die volle Power liegt wieder an.

    Da die verbauten  Gummidichtungen  unter der Kälte leiden und spröde werden, sollte man ca. alle 500 Schuß einen Tropfen Silikonöl verwenden. Wie beim kochen, weniger ist manchmal mehr ….

    Übrigens ….eine 12g CO² Kapsel wiegt nicht 12g sondern ca. 45g….die 12g beziehen sich auf den Inhalt.

    Neue Konstruktionen können bis zu 120 Schuß mit einer Kapsel abgeben.